Aktuell


Rheinschifffahrt

Basel Hochwasser

Rhein in Basel für die Güterschifffahrt wieder freigegeben

Nachdem der Rhein in Basel wegen des Hochwassers am 13. Juli gesperrt werden musste, konnte er am 21. Juli wieder für die Schifffahrt freigegeben werden. Trotz dieser Sperrung war die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern sichergestellt. Die Spezialisten der wirtschaftlichen Landesversorgung verfolgen und analysieren die Lage weiterhin aufmerksam.

Logistik

Schiffsdeck_Aufhebung_BKTV_560x350

Bundeskriegstransportversicherung wird aufgehoben

Die Bundeskriegstransportversicherung, deren Anfänge über 60 Jahre zurückliegen, wird aufgehoben. Der Bundesrat hat beschlossen, dieses staatliche Versicherungsangebot einzustellen. Die Risiken internationaler Transporte für die wirtschaftliche Landesversorgung können heute gut privat versichert werden.

Vorratshaltung

Rapsfeld_560x350

Saatgutpflichtlager soll wiederaufgebaut werden

Die Schweiz soll ein Pflichtlager an Rapssaatgut erhalten. Der Bundesrat hat die Vernehmlassung zur Verordnung über die Pflichtlagerhaltung von Saatgut eröffnet. Er will sicherstellen, dass die Schweiz in schweren Mangellagen beim Saatgut eine Reserve hat. Beim Rapssaatgut ist die Schweiz vollständig von Importen abhängig.

Landesversorgung

Papierstapel_560x350_d

Lehren aus der Pandemie-Zeit: Bericht der wirtschaftlichen Landesversorgung 2017-2020

Die Versorgungslage der Schweiz ist grundsätzlich gut. Versorgungsrisiken haben aber zugenommen. Dies sind die Schlussfolgerungen, die die wirtschaftliche Landesversorgung WL in ihrem neuen Landesversorgungsbericht zieht. Zudem hat die COVID-19-Pandemie Lücken in der Krisenvorbereitung aufgedeckt, die es nun möglichst rasch zu schliessen gilt. 

Heilmittel

Heilmittel-Plattform-Web

Dank Heilmittelplattform konnten Engpässe überbrückt werden

Bei lebenswichtigen und meldepflichtigen Medikamenten ist es 2019 und 2020 zu mehr als 300 Versorgungsstörungen gekommen. Dank frühzeitigem Monitoring und Einsatz von Pflichtlagerwaren konnten mehrere kritische Situationen überbrückt werden. Dies hält ein Bericht fest, den der Bundesrat zur Kenntnis genommen hat.

Kontakt


Standort

Bernastrasse 28
3003 Bern         Karte

Kontakt

Telefon: +41 58 462 21 71
E-Mail: info@bwl.admin.ch

Kontakt Medien

Telefon: +41 58 467 32 20
E-Mail: media@bwl.admin.ch

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home.html