Priorisierung von Schienentrassen

Schienentrassen sind limitiert und werden zwischen Güter- und Personenbeförderungen geteilt, wobei letzteren grundsätzlich Vorrang eingeräumt wird. Der Ausfall einer Linie oder ein Mehrbedarf an Transportleistungen aufgrund eines Ausfalls bei der Schiene oder bei anderen Verkehrsträgern kann die Versorgung der Schweiz mit lebenswichtigen Gütern beeinträchtigen.

Gestützt auf das Landesversorgungsgesetz (LVG) kann der Fachbereich Logistik eine vorübergehende Nutzungsänderung von Schienentrassen zur Beförderung von lebenswichtigen Gütern verfügen.

Letzte Änderung 01.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home/themen/logistik/massnahmen_des_fachbereichs_logistik/priorisierung_von_schienentrassen.html