Ausdehnung der Zollöffnungszeiten

Sind bei einem Versorgungsengpass Massnahmen innerhalb der Schweiz bereits ausgeschöpft oder nicht zielführend, können versorgungsrelevante Handelswaren ausnahmsweise ausserhalb der üblichen Öffnungszeiten des Zolls an bestimmten Grenzübergängen abgefertigt werden. Die Möglichkeit einer Ausdehnung der Zollöffnungszeiten dient in erster Linie dem Strassentransport und gilt nur für Importe, welche aufgrund eines Versorgungsengpasses dringend notwendig sind.

Dafür füllen die Transportunternehmen ein bestimmtes Formular aus, welches auf der Webseite der Eidgenössischen Zollverwaltung aufgeschaltet wird. Die Verzollung erfolgt nachträglich innert der vorgegebenen Frist.

Diese Massnahme beruht auf den Rechtsgrundlagen der Oberzolldirektion (OZD) und erfolgt in enger Abstimmung mit der Zollverwaltung.

Letzte Änderung 19.10.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home/themen/logistik/massnahmen_des_fachbereichs_logistik/ausdehnung_der_zolloeffnungszeiten.html