Lagerhaltung Notstrommasten

Die wichtigsten Elektrizitätsversorgungsunternehmen haben im Rahmen der Vereinbarung «Universaltragwerke für die Stromverteilung» zugesichert, sich in einem Krisenfall gegenseitig zu unterstützen. Zur Sicherstellung der Stromverteilung verpflichten sie sich, je einen Notstrommasten an Lager zu halten und sich diesen in Krisen gegenseitig zu vermieten. Bei einem Ausfall eines regulären Tragwerks wird das Universaltragwerk als Provisorium eingesetzt. Damit wird sichergestellt, dass die unterbrochene Stromleitung rasch wieder in Betrieb genommen werden kann.

 

Letzte Änderung 29.07.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home/themen/energie/elektrizitaet/lagerhaltung_notstrommasten.html