Energie

Strommasten

Der Energiebedarf der Schweiz wird heute zu rund 90 % durch Erdöl, Elektrizität und Erdgas gedeckt. Knapp 80 % der Energie muss in der einen oder anderen Form aus dem Ausland eingeführt werden.

Aufgrund der Abhängigkeit unserer Gesellschaft von diesen Energieträgern ist es das Ziel der WL, die Versorgung möglichst widerstandsfähig zu machen. Sollte es trotzdem zu einer Mangellage kommen, wird bei den fossilen Energieträgern zum Beispiel mittels Pflichtlagereinsatz eine Vollversorgung angestrebt, gefolgt von einer schrittweisen Reduktion der Nachfrage. Bei der Elektrizität hingegen muss der Verbrauch sehr viel schneller eingeschränkt werden, um Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht zu halten.

Um eine ausreichende Versorgung auch in einer schweren Mangellage aufrechtzuerhalten, hat die WL für jeden der vier Energieträger verschiedene Massnahmen vorbereitet. Sie können sowohl auf der Angebots- (zum Beispiel durch Pflichtlagerfreigaben) als auch auf der Nachfrageseite (zum Beispiel durch eine Kontingentierung) ansetzen.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 24.11.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home/themen/energie.html