Milizorganisation der Wirtschaft

Die Organisation der wirtschaftlichen Landesversorgung wird vom Delegierten für wirtschaftliche Landesversorgung geleitet. Das Gesetz verlangt, dass diese Person aus der Wirtschaft stammen muss. Der Delegierte leitet die gesamte Organisation mit dem Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung und der Milizorganisation. Diese besteht aus rund 250 Expertinnen und Experten aus der Privatwirtschaft und anderen Verwaltungszweigen, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrung in den Dienst der wirtschaftlichen Landesversorgung stellen.

Den sechs Fachbereichen Energie, Ernährung, Heilmittel, Logistik, IKT und Industrie steht je ein Leiter vor. Der Vorsteher des WBF ernennt diese auf Antrag des Delegierten für wirtschaftliche Landesversorgung. Der DWL ernennt für jeden Fachbereichsleiter eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter sowie die Leiterinnen und Leiter der Organisationseinheiten der Fachbereiche.

Die weiteren Mitglieder der Fachbereiche werden von den Fachbereichsleiterinnen oder Fachbereichsleitern ernannt. Den Fachbereichen stehen die im Bundesamt angesiedelten Geschäftsstellen unterstützend zur Verfügung, damit sie trotz ihrer Haupttätigkeit in der Wirtschaft ihren Auftrag im Rahmen der Landesversorgung erfüllen können.

Die Mitglieder der Milizorganisation, die nicht von Bund, Kanton oder Gemeinde angestellt sind, werden für ihre Tätigkeit entschädigt.
 

Letzte Änderung 24.11.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bwl.admin.ch/content/bwl/de/home/das-bwl/organisation_wl/milizorganisation_der_wirtschaft.html